Funktionsweise

Die blockierbare Gasdruckfeder Varilock verfügt über einen Kolben, der den Innenraum des Druckrohres in zwei Arbeitskammern trennt. Im Verbindungskanal zwischen den beiden Kammern befindet sich ein Ventil, welches ein Durchströmen des Kolbens verhindert. Hierdurch kann die Varilock in jeder Hubposition blockiert werden. Zum Öffnen des Ventils ist der kolbenstangenseitige Auslösestift zu betätigen.

Bei der blockierbaren Gasfeder bzw. Gasdruckfeder unterscheidet man zwischen der starren und der elastisch blockierbaren Gasfeder.

Sitemap